TRAILRUNNING CAMPS BASIC I + II

Unsere BASIC Camps I + II sind für alle Läufer und Trailrunner konzipiert, die den Einstieg ins Trailrunning finden möchten (BASIC I) oder sich verbessern wollen (BASIC II). Hier vermitteln wir sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen rund um das Thema Trailrunning/Berglauf, geben zahlreiche Technik-Tipps und Tricks, machen begleitende Übungen und laufen vorallem auf wunderschönen Trails in den Bergen. 

 

Unsere Trailrunning Camps finden ausschliesslich in bergiger Umgebung statt und erfordern somit ein gewisses Maß an Grundkondition (jeder Teilnehmer sollte in der Lage sein mindestens 90 min am Stück locker laufen zu können) und Trittsicherheit. 

 

Alle Trailrunning Camps werden von Julia persönlich geleitet. Julia ist Dipl. Sportwissenschaftlerin und aktive Ultratrailläuferin. Seid 2006 läuft Julia auf den Trails dieser Welt - ob im Training oder bei internationalen Rennen - und leitet seid 2010 Trailrunning Camps.

 

WARUM SOLLTEST DU TRAILRUNNER WERDEN?

Nüchtern betrachtet ist Trailrunning die englische Übersetzung von „Pfad-Laufen“ und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Warum? Weil emotional betrachtet, Trailrunning erlebnisreiche Laufabenteuer bedeuten kann. Dabei muss es aber nicht immer das viel genannte „laufen über Stock und Stein“ oder das „planlose, wilde Querfeldein laufen“ sein. Jeder definiert Trailrunning für sich ein bisschen anders. Hauptsache es macht Spaß! Bei uns beginnt Trailrunning dort, wo die Wege unbefestigt werden, es mal bergauf-bergab geht, wo sich Pfade, durch den Wald und durchs Unterholz schlängeln, auf denen man mal über Hindernisse hüpft und Ästen ausweicht. Oder sich Halt auf losen Schotterstrassen sucht. Aber auch dort, wo man das Laufen an sich vergisst, weil die Natureindrücke einen von den Anstrengungen ablenken.

Der Weg ist das sprichwörtliche Ziel – man läuft dort wo es gefällt. Die Natur bestimmt den Weg. Deswegen spielen beim Trailrunning die Kilometer auch keine Rolle, sondern die Zeit, die man sich bewusst nehmen sollte. Wichtig ist die Spontaneität, das Abenteuer und der Hauch von Freiheit.

Aber Vorsicht: ist man einmal auf den Geschmack gekommen, ist es fraglich, ob man wieder in die „Monotonie des normalen Weges“ zurückkehren möchte.

 

Wie sich Trailrunning auf deinen Körper auswirken kann, kannst du hier nachlesen.